© 2019 Kinderallergiedoktor.  Website proudly created with Wix.com

Stockerstrasse 42 | 8002 Zürich

info@kinderallergiedoktor.ch

 

Nahrungsmittelallergien

Nahrungsmittelallergien können sich durch Symptome äussern, welche meist bis zu maximal 2 Stunden nach der Nahrungsaufnahme auftreten (seltener können die Symptome von Nahrungsmittelallergien auch später auftreten). Da Babys bereits im Mutterleib bzw durch die Muttermilch mit bestimmten Proteinen aus verschiedenen Nahrungsmitteln in Berührung kommen, tritt eine allergische Reaktion meist schon beim 1. Kontakt mit einem Nahrungsmittel auf. Sie kann sich durch eine Nesselsucht (Urtikaria), Schwellungen im Gesicht, Erbrechen, Bauchschmerzen, Durchfall, Atembeschwerden oder Kreislaufbeschwerden zeigen. Die häufigsten Nahrungsmittelallergene im Kindesalter sind Kuhmilch, Hühnerei, Erdnuss, Nüsse, Weizen, Soja und Fisch. Einige dieser Allergien sind spontan rückläufig (typischerweise Kuhmilch oder Hühnerei), andere können ein Leben lang bestehen bleiben. Um zu prüfen, ob eine spontane Toleranz eingetreten ist, sollte man regelmässig Messungen des spezifischen IgE und/oder Haut-Prick-Testungen durchführen. Aber um letztlich eine Nahrungsmittelallergie auszuschliessen, sollte man eine orale Provokationstestung durchführen. Falls sich keine spontane Toleranz einstellt, kann versucht werden, diese mittels einer oralen Immuntherapie für Nahrungsmittel herbei zu führen.